Taiji-Therapie "keep Moving"

Keep Moving ist das Trainingsprogramm bei Bewegungsstörungen und Parkinson, das sich den Gesundheitsaspekt der Bewegungslehre Taiji besonders zu nutzen macht. Es wurde von Mirko Lorenz entwickelt, ist leicht erlernbar und hat einen baukastenähnlichen Aufbau.

 

Das Training verbessert das Gleichgewicht, die Körperkontrolle und Motorik sowie die Entspannung, Konzentration und die innere Stimmung. Es eignet sich besonders für Menschen mit Bewegungsstörungen und Parkinson und ist ein perfekte Ergänzung zur herkömmlichen Physiotherapie.

 

Keep Moving gibt es seit 2016 in Deutschland als Ausbildungsangebot. Es ist ein qualitativ hochwertiges Ausbildungskonzept, das einen hohen Qualitätsstandard sichert. Das justierbare Baukastensystem beinhaltet einen Ausbildungsblock von 5 Tagen mit einem zeitnahen Wochenendkurs zum wiederholen und nacharbeiten. Ausserdem gibt es jährliche Community Treffen, die dem Erfahrungsaustausch und der Kommunikation dienen.

Seit 2018 finden auch regelmässig Ausbildungen in der Schweiz statt. Und neu und exklusiv nun auch in Zürich im Yoga2day.institute.

 

Für welche Berufsgruppe eignet sich die Ausbildung?

Das Ausbildungskonzept richtet sich an Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Fitnesstrainer, Yogalehrer/innen, Tanzpädagogen oder Taiji-Trainer. Nach absolvierter Ausbildung erwerben Sie eine Lizenz und dürfen Keep Moving anbieten in:

Kliniken | Physiotherapien | Selbsthilfegruppen | Alten-und Pflegeeinrichtungen | Private Kursangebote | Präventionstraining | Taiji-Schulen.

 

Nächster Lehrgang 2020:

15.-19. April 2020

09.30 - 17.00 Uhr

Download
Keep Moving Taiji-Therapie
Ausbildung_KeepMoving-Trainer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 828.7 KB